5G Lexikon

Eremit, Einsiedler

Der Eremit, oder Einsiedler, ist ein Bewohner des verlassenen Klosters in Griechenland. Die 5 Geschwister beobachten vom Strand aus, wie er sie vom Kloster aus beobachtet. Als er ihnen hektisch zuwinkt, machen sich die 5 Geschwister zu ihm auf. Er erzählt ihnen seine bewegte Lebensgeschichte, wie er schlussendlich als Betrüger von Betrügern ausgestossen wird - und will sie nun, um etwas von seiner Schuld zu büßen und etwas Gutes zu tun, aus dieser Bucht vertreiben. Angeblich, weil jemand den 5 Geschwistern etwas antun könnte. Allerdings passiert dann erst mal ihm etwas, er wird ohnmächtig. Die 5 Geschwister bringen ihn ins nächste Krankenhaus und sorgen sich sehr um den alten Mann.
Da es ihm wirklich sehr schlecht geht, dürfen die 5 Geschwister ihn nicht besuchen. Jede Emotion, auch Freude, würde ihm nicht gut tun, weil es zu anstrengend wäre, meinen die Ärzte. Doch der Eremit wird zusammen mit Costa, seinem Ziehsohn, von den Ganoven entführt. Das verlassene Kloster wird zugleich seine letzte Ruhestätte, was die 5 Geschwister sehr bedauern.

zur Lexikon-Übersicht