5G Lexikon

Ruppig, geborene Freifrau von Stolzeneck

Frau Ruppig ist eine elegant aussehende Dame mittleren Alters. Sie ist eine der vermeintlichen Erben für das merkwürdige Jagdschloss in der Schweiz, das dem Freiherr von Truchhausen gehörte. Passend zu ihrem Namen ruppig verhält sie sich allerdings auch. Sie ist schnippisch, zickig, gereizt und träumt scheinbar längst vergangenen Zeiten nach. Obwohl sie durchaus würdevoll das Jagdschloss durchschreitet. Dabei war sie selbst mal Angestellte adeliger Gesellschaft und hat als Köchin gedient.
Alexander bezeichnet sie als Hausknecht, als dieser anbietet ihre Taschen auf das Zimmer zu tragen.
Ihre affektierte Art schützt sie aber nicht davor selbst in die Asche des Kamins zu treten, um das vermeintliche Original Testament herauszuholen.

zur Lexikon-Übersicht