Aktuelles

Neue Bücher der 5 Geschwister

Die Autoren im Interview

Das ist die Meldung des Jahres: Die neuen Folgen der 5 Geschwister gibt es nicht nur zu hören, sondern jetzt auch zu lesen! Band 11 und Band 12 sind jetzt überall erhältlich – mit deutlichem Mehr-wert: Mit mehr Infos, mehr Charakteren, mehr Spannung. Gerth Medien hat den Autoren Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer einige Fragen zum Start der Bücher gestellt – hier ein Auszug.


Was war die größte Herausforderung beim Schreiben der Folgen 11 und 12 – im Gegensatz zur Produktion der gleichnamigen Hörspiele?

Schier: Ich würde eher von einer Chance sprechen. Im Hörspiel muss man sich immer sehr kurz halten die Handlung vorantreiben. Ein Hörspiel ist, bis auf kurze Erzählpassagen, immer dialoglastig – was in der Natur der Sache liegt. Mit den Büchern haben wir die Chance bekommen, Orte und Gefühle viel detaillierter, lebendiger, ja greifbarer zu machen als das im Hörspiel möglich ist. Im Hörspiel wird die Atmosphäre über den Klang der Stimme, die Geräusche und die Musik gestaltet. Beim Buch hingegen allein durch das geschriebene Wort. Das ist toll!

Schuffenhauer: Für mich persönlich war das ähnlich: Das Buch ist für mich als Erfinder der Hörspiel-Geschichten eine Art „Director’s Cut“ – also so, wie ich mir die Geschichte schon von Anfang erträumt hatte. Ohne Kürzungen, mit viel mehr Liebe zum Detail. Die Herausforderung bestand darin, beispielsweise Nebenhandlungen und Charaktere so einfließen zu lassen, dass es auch für die Hörspiele noch Sinn macht und nicht komplett als neue Geschichte daherkommt.

Schier: Eine Herausforderung darüber hinaus war aber auch die Zeit. Als Ehemann und Papa von drei Kindern möchte ich ja nicht, dass meine Familie zu kurz kommt. Und eine oder zwei ruhige Stunden findet man einfach nicht über den Tag. Also bin ich meist sehr früh morgens aufgestanden und habe geschrieben – wenn die Welt noch ganz ruhig ist. Meine Familie hat mich sehr unterstützt, mir Freiräume geschaffen. Dafür bin ich wirklich total dankbar.

Buch11
Unterscheiden sich die Bücher inhaltlich von den Hörspiel-Folgen?

Schier: Ja und nein. Der Plot, der Haupterzählstrang, ist tatsächlich derselbe wie in den Hörspielen. Aber es kommen neue Charaktere hinzu, Nebenhandlungen werden aufgemacht und manch ein Charakter, der im Hörspiel relativ kurz gekommen ist, hat im Buch seine ganz eigene Geschichte. Es werden mehr Fährten ausgelegt und es gibt neue Szenen, die es bisher nicht gab.

Schuffenhauer: Ich sag mal so: Wer die Hörspiele kennt, wird ziemlich überrascht sein, was noch alles so passiert. Und wer die Geschichten bislang noch nicht kennt, der wird richtig ausgeklügelte Abenteuer zu lesen bekommen.

Buch12

Hans-Georg, Esther, Petra, Marianne, Alexander: Mit wem der 5 Geschwister könnt ihr euch persönlich am besten identifizieren?

Schuffenhauer: Hans-Georg ist mein Liebling. Er ist cool, handelt überlegt, ist abenteuerlustig, mag Technik – so wie ich … Mit Marianne kann ich so gar nichts anfangen, sie ist der absolute Gegenpol zu mir. Vor Esther hab ich riesigen Respekt, was sie alles weiß und sich traut. Petra ist total liebevoll von ihrer ganzen Art, und ich glaube, mit Alexander wäre ich selbst gern befreundet. Er ist definitiv ein cooler Freund!

Schier: Mit Marianne und Alexander. Als Kind habe ich auch immer ganz gerne im Mittelpunkt gestanden, so wie Alexander. Und Abenteuer fand ich immer faszinierend. Ich erinnere mich da zum Beispiel an einen Actionkrimi, den ich in der Grundschule mit meinen Freunden gedreht habe. Der Vater eines Freundes hatte eine neue Kamera. Wir verfolgten Bösewichte und rollten Lehmberge runter. Das war vielleicht ein Spaß! An Marianne habe ich gedacht, weil ich immer gerne gelesen habe. Übrigens mit Vorliebe Theaterstücke. Ich habe Germanistik studiert und da bekommt man unendlich viele Möglichkeiten, Bücher zu lesen. Mich faszinieren einfach diese unterschiedlichsten Welten, die durch Worte erschaffen werden und in denen man regelrecht versinken kann.

Ihr plant ab diesem Jahr spezielle 5 Geschwister-Lese-Events. Könnt ihr etwas genauer erzählen, was ihr vorhabt?

Schier: Am besten, man kommt vorbei und schaut es sich selber an. Lass es mich so ausdrücken: Weil wir beide große Hörspielfans sind, wird da definitiv nicht nur stur aus dem Buch vorgelesen. Es gibt schließlich mehr als nur gesprochenes Wort! Wir wollen unsere Hörer mit auf eine Reise in neue Welten nehmen und ihnen einen kreativen und überraschenden Abend bieten. Wir freuen uns jedenfalls schon auf die Gemeindeevents, Jugend- und Kindertage in diesem Jahr!

Vielen Dank für das Gespräch mit euch.
(Das komplette Interview gibt es HIER.)

zurück

Schreibe einen Kommentar