Max ist - neben Karl - einer der beiden Kunstfälscher, die für Herrn von Grabinsky, den Neffen des Barons die Bilder der Ahnengalerie fälschen sollen. Aus dem Gefängnis heraus schreibt er einen Brief an die 5 Geschwister, um ihnen mitzuteilen, dass er ab sofort auch an Jesus glaubt und das Glaubensbeispiel der 5 Geschwister hätten ihm sehr dabei geholfen.


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.