René ist ein junger Mann, Esther schätzt ihn auf Mitte 20. Er hat ein schmales Gesicht und kantige Wangenknochen, dazu einen Dreitagebart. Er hat dunkelbraunes, fast schwarzes Haar und sieht aus wie ein Kaufmann in seinen modischen, schicken Klamotten. Er ist der Neffe von Herbert, den er sehr verehrt und seit seinem Verschwinden auch sehr vermisst, und Grete und wohnt während der Semesterferien im Landgut bei seiner Tante.
Er studiert virtuelle Realität an der Kunsthochschule in Kassel. Außerdem ist er ein vorzüglicher Koch. Er fährt einen BMW X6, was Alexander richtig cool findet und trägt eine teure Armbanduhr, was sehr ungewöhnlich für einen Studenten ist.
Es ist übrigens kein Zufall, dass Rene, ebenso wie Grete und Herbert, nur einen Vokal im Namen hat. Alle drei Namen kommen auch in der (Schwieger-)Familie des Autors vor.


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.